zurück >>

MT. ARARAT 5.135 m

 

Der Mt. ARARAT war das Ziel. Kurt RADNER, zurzeit Österreichischer Militärattache in ANKARA, war der Grund für eine tolle Skitour Ende April 2011 in OSTANATOLIEN.

Kurt hatte einige seiner Attache-Kollegen, für eine Besteigung auf den höchsten Gipfel der Türkei überzeugen können.
Harald RIEDL und ich durften uns dieser Gruppe anschließen und brauchten nur mehr unseren Flug via ANKARA nach VAN buchen. Alles andere wie Permit, einheimischer Bergführer, Transfers, Gepäckstransport, Zelte, Koch, usw. hatte Kurt bereits über ANATOLIEN ADVANTUERS organisiert.

Vom Ausgangsort DOGUBAYAZIT nach ELI brachte uns ein Bus. Von dort wurde unser Gepäck von Mulis bis ins Base Camp auf 2.750 m getragen.

In den nächsten 2 Tagen war wegen des starken Schneefalls nur eine kurze Akklimatisationstour bis auf ca. 3900m möglich.
Nach kurzer Wetterbesserung konnten wir das Ausgangslager auf 3.480 m beziehen.
Für den nächsten Tag war nur bis zu Mittag gutes Wetter vorhergesagt.

Nach einer kurzen Nacht starten wir um 2 Uhr früh Richtung Gipfel. Nach ca. 5 Stunden erreichten wir den höchsten Punkt auf 5.135 m. Nebelschwaden verdecken bereits teilweise die Sicht auf die umliegenden Gipfel, starker Wind kündigte einen raschen Wetterumschwung an.
Nach einer kurzen Gipfel-Rast war die Abfahrt bis zum BASE CAMP die Krönung dieser erlebnisreichen Skitour!

Wir bedanken uns bei Kurt und seiner Frau Christine, seinen Attache-Kollegen und dem Team der Gesamtorganisation, für die großartige GASTFREUNDSCHAFT!

 
zurück >>