Kuratorium für Alpine Sicherheit, Juni 2018

Bühne frei für spannende Berggeschichten


Alpinmesse Multivisionen am 20. und 21.10.2018 in der Messe Innsbruck. Die beiden Südtiroler Alpinisten Tamara Lunger und Simon Gietl präsentieren ihre aktuellen Projekte und Abenteuer. Die Tickets zu den Multivisionsvorträgen sind ab sofort im Webshop der Alpinmesse erhältlich.

Außerdem erwarten euch in diesem Newsletter nützliche Tipps zum Klettersteiggehen sowie die neue Sommerausgabe des Magazines analyse:berg. Viel Spaß beim Lesen, 

Euer Team des Kuratoriums für Alpine Sicherheit

analyse:berg - jahrbuch Sommer 2018


„analyse:berg – jahrbuch Sommer 2018“ ist ab sofort erhältlich. Dieser Ausgabe ist anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit ein eigenes Kapitel gewidmet. Weitere Inhalte der Jubiläumspublikation sind Wandern/ Bergsteigen, Hochtour, Klettern, Klettersteig, Höhenbergsteigen und Höhle.

Leseprobe „Facts & Definitionen zur Statistik“
Leseprobe „Interview Simone Moro“

Zur Ausgabe analyse:berg
Zum Abo

"Unpredictable"


„Unvorhersehbar“ betitelt Tamara Lunger ihren Vortrag und lässt Grenzerfahrungen vermuten. Die zweifache italienische Meisterin im Skibergsteigen eröffnete 2015 mit Simone Moro eine neue Route im alpinen Stil an der Nordwand des Island Peak. Auf der Alpinmesse erzählt sie vom Abstieg des Nanga Parbat im Winter, über den Kangchenjunga in Nepal und Paragliding-Flüge in Nordindien bis zur extremen Kälte Sibiriens. Tamara Lunger: Samstag, 20. Oktober um 19 Uhr, Messe Ibk.


Ticket sichern

"Fühl dich stark, aber nicht unsterblich"


Das ist das Motto des Südtiroler Salewa Athleten Simon Gietl. Simon erzählt von der beeindruckenden Erstbesteigung am Shivling in Nordindien, in Patagonien, Peru und seiner Heimat, den Dolomiten. Was ihn antreibt, ist das Gesamtpaket. Es geht ihm um das Entdecken, Abstecken und Klettern neuer Routen mit traditioneller Absicherung. Simon Gietl: Sonntag, 21. Oktober um 17 Uhr, Messe Ibk.

Ticket sichern

10 Empfehlungen "Via Ferrata" - Klettersteig


Im Zeitraum 1.11.2016 bis 31.10.2017 verunglückten 7 Personen in Österreich auf Klettersteigen tödlich, eine Person mehr als im langjährigen Mittel (6). Innerhalb der letzten 10 Jahre nahm die Zahl der Todesopfer ab. Die Zahl der Verletzten liegt mit 67 Personen über dem 10-Jahresmittel von 58 Verletzte. In den letzten 10 Jahren zeigt sich eine (hoch) signifikante Zunahme der Verletzten, von 254 Personen in der ersten Hälfte der Zehnjahresperiode auf 323 Verletzten in der zweiten Hälfte.

Aufklärungs- und Präventionsarbeit im alpinen Bereich sind dem Kuratorium ein großes Anliegen. Zur Vermeidung und Senkung der Unfallzahlen beim Begehen von Klettersteigen gibt es die 10 Empfehlungen im „Hosentaschen-Format“, erhältlich beim Österreichischen Kuratorium für Alpine Sicherheit. Foto Stefan Pöder

Klettersteigfibel
Die 10 Empfehlungen des Kuratoriums

"Alp-Con CinemaTour"

 

Alp-Con CinemaTour, das ist mit seinen besten Freunden staunen, zittern, frieren, vor Glück fast platzen, die Angst runter schlucken, Vollgas geben – Outdoor-Sport ist Leben im Superkonzentrat. Drei Filmblöcke – dreimal Spannung, Abenteuer, Action, dreimal Freiheit und Natur pur – BIKE, MOUNTAIN & SNOW.

Die Tickets, erhältlich ab Juli, ermöglichen den Eintritt zu einer Vorstellung der CinemaTour im Oktober im Metropol Innsbruck sowie zur Alpinmesse Innsbruck am 20. oder 21. Oktober.

www.alp-con.net
 

PAPPAS


Partner der Alpinmesse.
Mercedes GLA mit permanentem Allradsystem 4MATIC.
 
Der erste Mercedes-Benz der kompakten SUV ist handlich in der Stadt, spritzig auf Land- und Passstraßen sowie effizient auf der Autobahn. Als souveräner Begleiter im Alltag bietet der GLA einen flexiblen und variablen Innenraum.

Das große Gepäckabteil präsentiert sich aufgeräumt und lässt sich dank niedriger Ladekante und breiter Heckklappe, die optional automatisch öffnet, problemlos beladen. Der GLA 200 CDI leistet 136 PS, hat einen Hubraum von 2,2 Litern sowie einen maximalen Drehmoment von 300 Nm.
www.pappas.at

Datenschutz

 

Mit unseren Newslettern erhältst Du laufend Neuigkeiten und nützliche Tipps zum richtigen Verhalten am Berg. Wir würden uns freuen, wenn wir Dir weiterhin unverbindlich Informationen zu den Tätigkeiten des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit zukommen lassen dürfen. Solltest Du an unserem Newsletter nicht mehr interessiert sein, hast Du jederzeit die Möglichkeit, Dich im untersten Bereich des Newsletters abzumelden. 


Copyright © 2018 Österreichisches Kuratorium für alpine Sicherheit, All rights reserved.
Sie bekommen diesen Newsletter als Symphatisanten des Österreichischen Kuratoriums für alpine Sicherheit

Österreichisches Kuratorium für alpine Sicherheit
Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
Tel: 0043 (0) 512 36 54 51
office@alpinesicherheit.at

Vom Newsletter abmelden    Meine Daten ändern