PERSONALNACHRICHTEN:
EHRENTAFEL >>
RUHESTAND >>
Unsere VERSTORBENEN >>
Heeresbergführer in neuen Führungsfunktionen!
Oberst Klaus ZWEIKER wurde zum Kommandanten des Truppenübungsplatzes LIZUM bestellt.
Wir wünschen ihm viel Soldatenglück!

Oberst Hans GAISWINKLER wurde am 12. Dezember 2017 vom Herrn Bundesminister zum neuen Kommandanten des "Kommando Gebirgskampf" designiert.

Am 3. Juli 2018 fand im HALLTAL (Nähe ABSAM) die Kommandoübergabe statt.
Unser Kamerad Oberst d.G. Wolfgang WEICHSELBERGER
, der bisher mit der Führung betraut war, übergab das Kommando und kehrt wieder an seine alte Dienststelle im BMLVS zurück.
Oberst Hans GAISWINKLER übernahm "im Gelände" die Kommandoführung.

Wir wünschen Hans für seine neue Tätigkeit eine glückliche Hand, viel Freude und Soldatenglück!

Nachtrag:
"Große Veränderungen im Westen": Aus dem "Kommando Gebirgskampf" wurde durch Reorganisation mit Wirkung vom 01.10.2018 die 6. Gebirgsbrigade. Und dessen Kdt Hans GAISWINKLER wurde von Herrn Bundesminister persönlich zum Brigadier befördert. Herzliche Gratulation!

Am 25. Mai 2016 hat hat unser Bergführerkamerad Oberstleutnant Alexander RASZER in einem militärischen Festakt, unter Beisein des Herrn Bundesministers, das Kommando über das Jägerbataillon 25 in KLAGENFURT übernommen.
Der neue Kdt ist seit 1998 Heeresbergführer.

Wir wünschen dem neuen Kommandanten eine glückliche Hand in der verantwortungsvollen Tätigkeit und viel Soldatenglück!

Der bekannte Tiroler Bergführerkamerad Brigadier Mag. iur Johann KOGLER leitet im Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport die einflussreiche Gruppe Programme und Budget. Hans ist somit an den Arbeitstagen aus arbeitstechnischen Gründen noch weiter als bisher von seinen Bergen entfernt.
Wir wünschen ihm in seiner kargen Freizeit viele erholsame Bergtouren, um genügend Kraft für seinen anspruchsvollen Job zu schöpfen.

Vor kurzem wurde unser Kamerad Oberst Volkmar ERTL zum Kommandanten des Pionierbataillons 1 in Villach bestellt. Bisher war Volkmar Ausbildungsleiter der 7. Jägerbrigade.

Wir wünschen ihm viel Soldatenglück und weiterhin schöne Bergtouren.

Referat Alpin-, Körper- und Sonderausbildung
J7 Abteilung - Streitkräfteführungskommando

Als Referatsleiter für Alpinausbildung in den Streitkräften versieht Heeresbergführer Obstlt Matthias RITZ seit April 2007 seinen Dienst im Streitkräfteführungskommando. Das Referat plant, veranlasst, koordiniert und überwacht die Alpinausbildung in den Streitkräften. (Für die qualifizierte Alpinausbildung ist das Gebirgskampfzentrum zuständig) Mehr in HBF-Intern.